#LIVE
am Kinderfest Zofingen

Am Freitag, 6. Juli 2018, überträgt #ztplus im Auftrag der ZT Medien AG das erste Mal live das Kinderfest Zofingen.

Ausgangslage

 

Die Idee einer Liveübertragung des Zofinger Kinderfests ist nicht neu. Immer wieder wurden Offerten seitens der Schule und Stadt eingeholt, immer wieder scheiterte das Projekt an der Finanzierung. Bis die ZT Medien AG die Idee einige Wochen vor dem diesjährigen Kinderfest wieder aufnahm und mit #ztplus umsetzte.

Umsetzung

 

Für die erstmalige Übertragung wurden rund 1000 Meter Kabel verlegt, vier Kameras im Aussenbereich und vier Kameras in der Kirche eingesetzt, eine Kamera war fix auf die beiden Kommentatoren gerichtet. Drei Kameraleute wechselten jeweils ihren Standort, zuerst filmten sie den Umzug, später den Festakt in der Kirche und dann den Rest des Umzugs. Neun Leute waren während der Live-Sendung im Einsatz. Alles in allem bauten fünf Personen während über 60 Stunden auf und ab. Damit die rund zweieinhalbstündige erste Live-Übertragung des Zofinger Kinderfests auch eine Gattung machte, mussten viele andere Stellen mithelfen. So waren nebst der Kinderfest-Kommission Vertreter des Werkhofs, der Schule, der Regionalpolizei, der städtischen Werke und auch der Kirchen-Sigrist mit Rat und Tat dabei.


#2 Kommentatoren
während der Live-Übertragung im Einsatz

 

Lehrer und Kinderfest-Kommissions-Mitglied Willy Gloor unterstützte Radio Inside Moderator Mige Stalder als Co-Kommentator. Er brachte im Vorfeld mit seiner Erfahrung viel Wissen in das Projekt.

 

 

Der Live-Stream wurde via youtube-Kanal direkt in den entsprechenden Artikel auf der Startseite von zofingertagblatt.ch eingebettet.


#Werbung
im Vorfeld

Für die Live-Übertragung wurde eine Teaser-Kampagne konzipiert und realisiert. Dabei kamen verschiedene Off- und Online-Werbmittel in den ZT Medien zum Einsatz.


«Herzlichen Dank für das mediale Feuerwerk! Sie haben alle Register gezogen und mit viel Engagement bewiesen, dass ZT Medien sich «vielseitig kommunizieren» nicht nur auf die Flagge schreibt, sondern dies auch tut.»

 

Syed Rahela

Präsidentin der Kinderfestkommission, Stadträtin